Hartmut hat das Meer geklaut

Die offizielle Website zum Film »Hartmut hat das Meer geklaut«

#hartmutfilm

Hartmut und seine Freunde Karl und Marlene sind aus dem tiefsten Süden zum gemeinsamen Urlaub an der norddeutschen Küste aufgebrochen. Als sie gegen Abend den Strand erreichen, schlagen sie ihr Zelt hinter den Dünen auf und genießen die letzten Sonnenstunden im Wasser. Hartmut, der beim Untertauchen einen Stöpsel entdeckt, zieht diesen aus dem Meeresgrund hervor und erklärt den Badespaß vorläufig für beendet.

Als Karl am nächsten morgen das Zelt verlässt, kann er seinen Augen nicht trauen: Das Meer ist fort. Sofort bricht eine Diskussion zwischen den Freunden aus. Karl weißt Hartmut die Schuld zu, Marlene sucht nach einer logischen Erklärung. Hartmut bewahrt sich seine ruhige Art und versucht, das Problem auf pragmatische Weise zu lösen, indem er das Meer eigenhändig mit Wasser auffüllen will. Karl reagiert gereizt und schnell scheint die Urlaubsstimmung wie vom Winde verweht. Auch Marlene kann keine Lösung finden. Sie bedrückt außerdem die Zwietracht, die der Vorfall zwischen Hartmut und Karl auslöst.
Ein herrliches Kammerspiel beginnt zwischen dem eigentümlichen Dreiergespann, das sich mit dem unbekannten Naturphänomen der Gezeiten konfrontiert sieht.